LoginStartseiteFFW VG L-HBerichte2017201620152014201320122011 2010 2009200820072006200520042003200220012000< 2000GerätehäuserFahrzeugeWehrführung MannschaftAusbildungTermineFeuerwehrinfosTipps für die BevölkerungLinksGästebuch

 
 
28.06.2009 - Kreisfeuerwehrtag

28.06.2009 - Kreisfeuerwehrtag

Vom 26.-28.06.2009 fand in Bobenheim-Roxheim der diesjährige Kreisfeuerwehrtag des Rhein-Pfalz-Kreises statt.

Neben der Teilnahme der Jugendfeuerwehr an den Kreiswettkämpfen wurden durch die Wehren der VG Heßheim am Sonntag verschiedene Schauvorführungen durchgeführt.

So demonstrierte die Feuerwehr Heßheim das Vorgehen bei einem Verkehrsunfall und das Retten verunfallter Personen von einem Hallendach mittels DLK. Die Feuerwehr Groß-/Kleinniedesheim zeigte wie Brände vor der Einführung der Kreiselpumpe gelöscht wurden, ehe die Jugendfeuerwehren aus Großniedesheim und Beindersheim einen aktuellen Löschangriff vortrugen.

Zu den Bildern der Jugendwettkämpfe ...

Im Bereich der Jugendfeuerwehr finden sich Bilder zu den Jugendwettkämpfen am 27.06.2009.

In der Rheinpfalz erschien dazu folgender Artikel

Schnelligkeit und Geschicklichkeit waren bei dem Wettkampf der Jugendfeuerwehren im Rhein-Pfalz-Kreis gefragt - hier srintet der Lambsheimer Nachwuchs: Diana Wewers (links) und Deborah Andreas. Foto: BOLTE

Ausrollen, werfen, balancieren

Bobenheim-Roxheim: Großaufgebot bei Feuerwehrtag des Rhein-Pfalz-Kreises - Pokal für Beindersheimer und Fußgönheimer

Blaulicht und Party: Drei Tage lang hat die Bobenheim-Roxheimer Feuerwehr ihr 125-jähriges Bestehen gefeiert und sich über viel Besuch und ein volles Haus gefreut. Anstrengen musste sich jedoch der Nachwuchs: Beim Kreisfeuerwehrfest am Samstag haben sich die Jugendwehren des Rhein-Pfalz-Kreises gemessen. Sieger in zwei Altersklassen waren die Beindersheimer und Fußgönheimer.

Ein Großaufgebot an Jugendfeuerwehrmannschaften sorgte am Samstagvormittag für Aufsehen. Ein Gewusel in allen Ecken. 1971 wurde in Lambsheim die erste Jugendfeuerwehr im Rhein-Pfalz-Kreis gegründet. Binnen vier Dekaden stieg die Zahl auf 18. Heute sind rund 300 Jungen und Mädchen dabei. Der Jugendwettbewerb in Bobenheim-Roxheim bildete daher einen willkommenen Leistungsvergleich.

Die Jugendlichen mussten auf einem Schwebebalken balancieren, in Windeseile Schläuche aus- und einrollen, eine Saugleitung an einer Pumpe anschließen, mit Fangleinen werfen und mit der Kübelspritze auf ein Hindernis halten. Erste-Hilfe-Übungen und die Herstellung eines „feuerwehrspezifischen Knotens" rundeten den Parcours ab.

„Am anstrengendsten war das Pumpen. Das hat ganz schön Kraft gekostet", resümierte Markus Geier aus Beindersheim. Das Balancieren fand er vergleichsweise leicht. Seit knapp zwei Jahren ist der Zwölfjährige bei der Beindersheimer Jugendfeuerwehr, wo er sich auch pudelwohl fühlt. „Wir machen da ganz tolle Sachen, waren sogar schon zweimal zu mehrtägigen Ausflügen in Frankreich." Die gute Stimmung in der Truppe scheint auch die Leistungen zu beflügeln. So holten sich die Beindersheimer bei den Jahrgängen 1996 bis 99 den Turniersieg. Auf den weiteren Plätzen folgten Schifferstadt und Römerberg. In der Gruppe 1 (Jahrgänge 1991 bis 95) landete der Feuerwehrnachwuchs aus Fußgönheim auf Platz 1. Dicht gefolgt von den Teams aus Speyer und Lambsheim. Die Sieger bekamen den begehrten Wanderpokal vom Kreisbrandinspekteur Uwe Speichermann und vom Ersten Kreisbeigeordneten Michael Elster.

Voll des Lobes war auch Kreisfeuerwehr-Jugendwart Axel Fischer aus Rödersheim-Gronau. „Wir sind sehr zufrieden. Die Jugendlichen haben sich so richtig ins Zeug gelegt." Und auch Patrick Janz, Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Bobenheim-Roxheim, war „total happy": dreimal Feuerwehrfest, dreimal volles Haus. Als Knaller erwies sich die von Andy Reeg und Tobias Deimling organisierte „Blaulichtparty", die am Freitagabend rund 500 Besucher ins Gerätehaus lockte. Superstimmung auch am Samstag: zu Gast an diesem Abend war die Mike Nail Band.

Schauvorführungen der BASF-Werksfeuerwehr und der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Heßheim rundeten das Programm am Sonntag ab. Wehrleiter Janz zeigte sich am Ende mehr als zufrieden: „Es lief alles rund. Unsere Leute waren pausenlos am Schaffen." Rund 60 Helfer agierten vor und hinter den Kulissen. „Bobenheim-Roxheim kann auf seine Freiwillige Feuerwehr stolz sein", lobte Bürgermeister Manfred Gräf. „Eine großartige Truppe." (wek)

 

Quelle: Verlag: DIE RHEINPFALZ, Publikation: Frankenthaler Zeitung, Ausgabe: Nr.147, Datum: Montag, den 29. Juni 2009, Seite: Nr.19, "Deep-Link"-Referenznummer: '5168817'


 
31.10.
15.03.
08.03.
16.01.
01.01.