LoginStartseiteFFW VG L-HBerichte2017201620152014201320122011 2010 2009200820072006200520042003200220012000< 2000GerätehäuserFahrzeugeWehrführung MannschaftAusbildungTermineFeuerwehrinfosTipps für die BevölkerungLinksGästebuch

 
 
02.12.2013 - VU KNH

"VU mit eingeklemmter Person auf der L457 zwischen Bo-Ro und Kleinniedesheim"

So lautete das Einsatzstichwort für die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Heßheim zur Unterstützung der Feuerwehr Bobenheim-Roxheim am Morgen des 02.12.2013, nachdem sich auf der Strecke zwischen Bobenheim und Kleinniedesheim ein Verkehrsunfall zwischen einem landwirtschaftlichen Fahrzeug und einem PKW ereignet hatte.

In der RHEINPFALZ erschien dazu folgender Artikel:

Beim Zusammenstoß mit dem Traktor wurde die Fahrerin in ihrem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite sie. FOTO: BOLTE

Eine 29 Jahre alte Autofahrerin ist gestern auf der Landesstraße 457 zwischen Kleinniedesheim und Bobenheim-Roxheim bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Sie war laut Polizei gegen 7.30 Uhr mit den Anhängern eines Schmalspurtraktors zusammengestoßen, weil diese vermutlich schlecht gesichert waren. Die Straße war bis 11.30 Uhr gesperrt.

Den Traktor mit zwei Anhängern fuhr ein 24-jähriger rumänischer Erntehelfer in Richtung Bobenheim-Roxheim, die junge Frau war in entgegengesetzter Richtung unterwegs. Etwa 500 Meter nach der Bahnüberführung begegneten sich die beiden Fahrzeuge. Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren die Bordwände der Anhänger heruntergelassen und nicht richtig beleuchtet beziehungsweise nicht kenntlich gemacht. Möglicherweise haben laut Polizei weitere technische Mängel dazu geführt, dass das Gespann in die Fahrspur der Autofahrerin hineinragte. Diese habe in der Dunkelheit „kaum eine Möglichkeit gehabt, das Gespann rechtzeitig zu erkennen“, schreibt die Frankenthaler Polizeiinspektion in ihrem Unfallbericht.Der Zusammenprall war so heftig, dass die Frau in ihrem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Die Feuerwehr Bobenheim-Roxheim brauchte fast 20 Minuten und schweres technischen Gerät, um sie zu befreien. Sie wurde zunächst vom Rettungsdienst versorgt und dann mit dem Hubschrauber Christoph 5 in die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen geflogen. Nach Auskunft der Ärzte gegenüber der Polizei besteht keine Lebensgefahr.

Aufgrund von Zeugenaussagen und der Einschätzung eines Sachverständigen geht die Polizei derzeit davon aus, dass der Traktorfahrer beziehungsweise der Fahrzeughalter den Unfall verschuldet haben. Gegen beide wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Weil der Fahrer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde eine Sicherheitsleistung festgesetzt. Die Anhänger wurden für eine weitere Begutachtung sichergestellt.

Die Bobenheim-Roxheimer Feuerwehr war mit neun Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz, die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Heßheim mit 23 Helfern und fünf Fahrzeugen. Die Sperrung der L 457 konnte erst gegen 11.30 Uhr wieder freigegeben werden. (rhp/ww)


Quelle:  Verlag: DIE RHEINPFALZ, Publikation: Frankenthaler Zeitung, Ausgabe: Nr.280, Datum: Dienstag, den 03. Dezember 2013, Seite: Nr.19, "Deep-Link"-Referenznummer: '91_19957140'


 
31.10.
15.03.
08.03.
16.01.
01.01.