LoginStartseiteFFW VG L-HBerichte2017201620152014201320122011 2010 2009200820072006200520042003200220012000< 2000GerätehäuserFahrzeugeWehrführung MannschaftAusbildungTermineFeuerwehrinfosTipps für die BevölkerungLinksGästebuch

 
 
01.08.2016 - Brand Bob-Rox

01.08.2016 - Brand Bob-Rox

Direkt nach dem Verkehrsunfall wurden die Wehren der Verbandsgemeinde zur Nachbarschaftshilfe für Bobenheim-Roxheim alarmiert.

In der RHEINPFALZ erschien hierzu folgender Artikel:

Spezialisten der Feuerwehr trennen von oben ein Garagendach auf, um an Glutnester heranzukommen. Wieso der Schuppen in Brand geraten ist, wird noch untersucht. FOTO: BOLTE

Schuppen und Garage brennen

Bobenheim-Roxheim: Feuerwehreinsatz in Bobenheimer Siedlung – Altes Ehepaar durch Rauchgas verletzt
Die Freiwillige Feuerwehr hat gestern Vormittag in Bobenheim-Roxheim in der Max-Reger-Straße verhindert, dass ein Brand in einem Schuppen auf zwei benachbarte Wohnhäuser übergriff. Wie das Feuer entstand, ist noch unklar. Zwei ältere Menschen wurden durch Rauchgas verletzt.
Der Alarm war laut Einsatzleiter Kai Neiheiser gegen 10.15 Uhr eingegangen. Da hatten die Flammen schon eine nahe am Schuppen stehende Garage eines Wohnhauses in der Anton-Bruckner-Straße und eine Ecke des Hauses in der Max-Reger-Straße erfasst. Dort zerbrachen zwei Fensterscheiben wegen der Hitze, und Qualm drang ins Gebäude. Innerhalb weniger Minuten, so Neiheiser, habe man die Lage jedoch unter Kontrolle gehabt.Neben der Freiwilligen Feuerwehr von Bobenheim-Roxheim, die urlaubsbedingt etwas schwach besetzt war, halfen auch die Wehren von Frankenthal und der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim mit. Insgesamt waren 38 Feuerwehrleute im Einsatz. Zur Bekämpfung des Brandherds beziehungsweise der Glutnester waren Atemschutztrupps und eine Drehleiter notwendig. Mit der Rettungssäge wurden die Dächer der betroffenen Garagen aufgesägt. Mitarbeiter der Stadtwerke stellten sicher, das eventuell beschädigte Gas- und Stromleitungen keinen weiteren Schaden anrichten konnten.

Polizei und Staatsanwaltschaft zufolge mussten medizinische Rettungskräfte zwei weit über 80 Jahre alte Hausbewohner wegen einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus bringen. Die Höhe des Sachschadens kann die Polizei noch nicht beziffern. Ebenso unklar war gestern Abend die Ursache für das Feuer. Die Kriminalpolizei in Ludwigshafen hat die Ermittlungen aufgenommen und will heute den Brandort untersuchen.

Vor Ort in der Bobenheimer Siedlung war auch der Erste Beigeordnete der Gemeinde, Frank Peter (CDU). Er wollte schauen, inwiefern die betroffenen Anwohner Hilfe benötigen. In dem durch das Feuer beschädigten Haus lebten offenbar die beiden verletzten Senioren und deren Tochter. „Nach meinem Kenntnisstand ist deren vorübergehende Unterbringung im familiären Kreis gesichert“, sagte Peter. ww

Quelle:
Die Rheinpfalz - Frankenthaler Zeitung - Nr. 178, Dienstag, den 2. August 2016, Seite 17


 
31.10.
15.03.
08.03.
16.01.
01.01.