LoginStartseiteFFW VG L-HBerichte2017201620152014201320122011 2010 2009200820072006200520042003200220012000< 2000GerätehäuserFahrzeugeWehrführung MannschaftAusbildungTermineFeuerwehrinfosTipps für die BevölkerungLinksGästebuch

 
 
28.10.2016 - VG Kameradschaftabend

Ehrungen und Beförderungen im Rahmen des VG Kameradschaftsabends

Im Rahmen des diesjährigen Kameradschaftsabend der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim wurden folgende Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Groß-/Kleinniedesheim geehrt oder befördert:

Ehrungen:

  •     Manfred Kruppa für 35 Jahre Feuerwehrdienst
  •     Nancy Löhnert für 25 Jahre Feuerwehrdienst
  •     Markus Adrian für 25 Jahre Feuerwehrdienst

Beförderungen:

  •     Sina Meyer zur Oberfeuerwehrfrau
  •     Aaron Weiler zum Oberfeuerwehrmann
  •     Markus Rückert zum Hauptfeuerwehrmann

 

Schon jetzt mehr Einsätze als 2015

Mike Blase, Heiko Sutter, Nancy Löhnert, Manfred Kruppa und Marcus Konstantin (von links) wurden für ihr jahrelanges Engagement bei der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim geehrt. - Foto: Bolte

HESSHEIM. 185 Einsätze hat die Feuerwehr der Verbandsgemeinde (VG) Lambsheim-Heßheim bis Ende Oktober diesen Jahres geleistet – 97 mehr als im vergangenen Jahr (2015: 119 Einsätze). Für diesen „unschätzbaren Dienst in der Gesellschaft“ dankte Verbandsbürgermeister Michael Reith (SPD) den Feuerwehrleuten beim Kameradschaftsabend im Heßheimer Bürgerhaus.Insbesondere mit den Einsätzen bei den Starkregen- und Unwetterereignissen im Sommer (55 Einsätze in der VG) und der Unterstützung in Maxdorf (21 Einsätze) erklärt der stellvertretende Wehrleiter Carlo Randazzo die Steigerung der Einsätze gegenüber dem Vorjahr. Darüber hinaus habe die Wehr zweimal zu Bränden bei Südmüll ausrücken müssen (wir berichteten). Neben einzelnen Brandbekämpfungen in der VG leistete die Wehr auch Nachbarschaftshilfe, wie bei einem Garagenbrand in Bobenheim-Roxheim. Bei der Trinkwasserverunreinigung Mitte September informierte die Wehr die Heßheimer Bevölkerung mithilfe von Flyern und Lautsprecherdurchsagen. Neben technischen Hilfen wie Türöffnungen oder der Beseitigung von Ölspuren wurden eine Person und Tiere (Tauben und Ringelnattern) gerettet.
Was durch Einsätze, Übungen, Fortbildungen und Schulungen an ehrenamtlicher Arbeit zusammenkomme, sei beachtlich, betonte der Beigeordnete und Feuerwehrdezernent Ken Stutzmann (SPD). Ihm sei es eine Herzensangelegenheit, dass alle von den Einsätzen immer gesund zurückkommen. Bei diesem selbstlosen Einsatz sollten die Rahmenbedingungen stimmen. Der jetzige Stand werde erhalten und wenn möglich sogar ausgebaut, versicherte Michael Reith. Neben Neuanschaffungen von Fahrzeugen für insgesamt 232.000 Euro stünden die Sanierung und Modernisierung der Feuerwehrhäuser und Anlagen in Heßheim, Großniedesheim und Heuchelheim an.
Der Kameradschaftsabend der Wehr ist auch ein Anlass für Ehrungen und Beförderungen. Auf Landkreisebene wurden Oswald Bohländer und Wolfgang Bayer bereits für 45 Jahre Feuerwehrdienst geehrt. Am Freitag gab es zwei Beförderungen zum Hauptfeuerwehrmann, fünf zum Oberfeuerwehrmann, eine zum Oberlöschmeister und eine zum Hauptbrandmeister, sechs Anwärter wurden zum Feuerwehrmann ernannt, drei Frauen und drei Männer zum Feuerwehrdienst neu verpflichtet.

Ehrungen
45 Jahre: Oswald Bohländer, Wolfgang Bayer; 35 Jahre: Manfred Kruppa; 25 Jahre: Nancy Löhnert, Mike Blase, Heiko Sutter, Marcus Konstantin.cei

Quelle: Die Rheinpfalz - Frankenthaler Zeitung - Nr. 255, Mittwoch, den 2. November 2016, Seite 17


 
31.10.
15.03.
08.03.
16.01.
01.01.